Über uns

Islamismus wirkt tief in verschiedenste Bereiche der Gesellschaft. Seit deutlich wurde, dass islamistische Radikalisierung auch hierzulande stattfindet, haben sich vielfältige Ansätze der Prävention entwickelt. Als Szenario der Bedrohung begründet Islamismus weitreichende  sicherheitspolitische Maßnahmen. Zeitgleich verändern mediale Debatten den Blick auf Muslim*innen insgesamt und setzen Dynamiken der Polarisierung in Gang. 

In der BMBF-Bekanntmachtung „Gesellschaftliche Ursachen und Wirkungen des radikalen Islam in Deutschland und Europa“ untersuchen zwölf Projekte dieses facettenreiche Forschungsfeld - damit vereint die Förderlinie rund 100 Forschende aus unterschiedlichen Disziplinen. Themen sind etwa die Ursachen von Radikalisierung und hilfreiche Präventionsstrategien oder die Auswirkungen von Islamismus und die damit verbundenen Diskurse. 

Das Transfervorhaben RADIS begleitet die Projekte, organisiert gemeinsame Veranstaltungen und bündelt den Wissenstransfer der Förderlinie in Politik, Verwaltung und Fachpraxis.